Bitte beachten: Diese Website benötigt Flash und JavaScript für die volle Funktionalität.
Bitte stellen Sie sicher dass Flash und JavaScript in den Browser-Einstellungen aktiviert sind.
Zum Download des aktuellen Flash-Plugins hier klicken.

Breiteste Ladefläche seiner Klasse.

Genau 1.222 mm misst die Ladefläche des Amarok zwischen den Radkästen – das ist einmalig in dieser Fahrzeugklasse und ermöglicht das Querladen von Europaletten. Bei Bedarf kann die mit bis zu 200 kg belastbare Ladeklappe als Verlängerung des Laderaums genutzt werden. Zudem bietet die Cargobox bei randhoher Befüllung Raum für 1,28 m³ Schüttgut auf einer Grundfläche von 2,52 m².

Laderaumauskleidung aus Aluminium.

Die Bordstirnseite, die Ladefläche und die Ladeklappe werden mit exakt zugeschnittenen Aluminiumriffelblechen geschützt, die Bordwandseiten mit passgenauen Kunststoffschalen.

Sonderausstattung gegen Mehrpreis.

Ladeflächenschutz.

Laderaumbeschichtung
Hohen Schutz vor mechanischen und chemischen Gebrauchsspuren bietet die UV-beständige Spezialbeschichtung in Anthrazit.

Laderaumschutzmatte.² (o. Abb.)
Die passgenaue dunkle Antirutschmatte schützt die Ladefläche vor Schmutz bzw. Kratzern und wirkt stoßabsorbierend sowie schalldämmend.

Ladekantenschutz.²
Er ist aus robustem anthrazitfarbenem Kunststoff gefertigt und wird auf die Bordwände gesetzt. So bewahrt er die Cargobox vor Kratzern und Dellen.

¹ Sonderausstattung gegen Mehrpreis beim Amarok Trendline, Comfortline und Highline. Serienausstattung beim Amarok Aventura.
² Sonderausstattung gegen Mehrpreis.

Heckscheibengitter.

Das stabile schwarze Gitter wird fest auf der Laderaumkante montiert und schützt die Kabine vor Ladegutschlägen.

Sonderausstattung gegen Mehrpreis.

Lastenträgersystem.

Auf dem vielseitig einsetzbaren System können sperrige und schwere Güter sicher transportiert werden. Dazu sind auf die stabile, fest verschraubte Bügelkonstruktion zwei Grundträger montiert. Diese können auf Wunsch mit Spezialaufsätzen, u. a. Winkelsätzen für Leitern, Rohre und Holzbalken, ergänzt werden. Eine Kombination mit dem Heckscheibengitter ist ebenfalls möglich.

Sonderausstattung gegen Mehrpreis.

Ladeflächenbeleuchtung.

Sie leuchtet die Ladefläche weiträumig aus und ermöglicht dadurch ein Beladen bei Dunkelheit. Zusätzlich ist in ihr die dritte Bremsleuchte integriert.

Sonderausstattung gegen Mehrpreis.

Ladungssicherung.

Schienensystem inklusive Fittings.¹
Es ist in zwei Ausführungen erhältlich: entweder mit zwei Schienenprofilen auf der Ladefläche oder mit vier Schienen, davon zwei Verzurrschienen auf der Ladefläche und zwei an den Seitenbordwänden. Beide Ausführungen können mit der Laderaumbeschichtung kombiniert werden.

Seitliche Staubox.¹ (o. Abb.)
Rechts oder links über dem Radkasten montiert, bietet die geschlossene, 440 mm x 243 mm x 389 mm große Staubox viel Platz für Werkzeug und andere Arbeitsutensilien. Die Staubox kann mit dem Schienensystem kombiniert werden.

Verzurrösen. (o. Abb.)
Die Cargobox ist mit vier robusten Verzurrösen ausgestattet. Zwei davon befinden sich an der Bordwandstirnseite, die anderen beiden hinter den Radkästen.

12-V-Steckdose.²
An der Innenseite der linken Bordwand befindet sich eine 12-V-Steckdose.

¹ Sonderausstattung gegen Mehrpreis.
² Serienausstattung beim Amarok Comfortline, Highline und Amarok Aventura. Nicht erhältlich beim Amarok Trendline.

Hardtop.

Diese in Wagenfarbe lackierte Hardtopvariante bietet eine Heckklappe mit großem Glaseinsatz und Gasdruckfedern sowie ein Bugschiebefenster und seitliche Schiebefenster, die von innen verriegelt werden können. Dadurch fällt ausreichend Tageslicht in den Laderaum, wodurch das Be- und Entladen erleichtert wird. Dank des Dichtungspakets ist die mitgeführte Ladung bestens vor Staub und Regen geschützt. Außerdem ist das Hardtop mit einer grünen Wärmeschutzverglasung und einer Heckscheibenheizung ausgestattet.

Sonderausstattung gegen Mehrpreis.  

Laderaumabdeckung.

Laderaumabdeckung aus Kunststoff.
Die in Wagenfarbe lackierte, abschließbare Kunststoffabdeckung dichtet die Ladefläche vor Staub und Regen ab. Sie ist auf Wunsch mit der kurzen Stylingbar kombinierbar.

Laderaumabdeckung aus Aluminium.
Diese abschließbare Abdeckung aus geriffeltem Aluminiumblech dichtet die Ladefläche vor Staub und Regen ab. Sie kann bei Bedarf leicht abgenommen werden.

Rollcover.
Die auf Wunsch erhältliche silberfarbene, abschließbare Laderaumabdeckung schützt das Transportgut vor Nässe, Staub und neugierigen Blicken.

Sonderausstattung gegen Mehrpreis.